Bericht der Zeitung "Die Welt"
Presse: Weniger als vier Millionen Arbeitslose

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist einem Zeitungsbericht zufolge im Oktober leicht gesunken und damit erneut unter der Marke von vier Millionen geblieben.

Reuters BERLIN. Im Vergleich zum Vormonat sei die Arbeitslosenzahl im Oktober unbereinigt um 25 000 auf knapp 3,92 Millionen zurückgegangen, berichtete die Zeitung "Die Welt" in ihrer Freitagausgabe ohne Angabe von Quellen. Damit seien rund 190 000 Menschen mehr als erwerbslos registriert gewesen als noch vor einem Jahr. Es handele sich um den höchsten Oktober-Wert seit fünf Jahren. Vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Die Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg wird die offiziellen Zahlen am kommenden Donnerstag vorlegen.

Die Bundesanstalt erwarte für Dezember einen erneuten Anstieg der Arbeitslosenzahl auf deutlich über vier Millionen, berichtete die Zeitung unter Berufung auf behördeninterne Prognosen.

Im September war die saisonbereinigte Zahl der Arbeitslosen entgegen den Expertenerwartungen um 1000 auf 4,098 Millionen gesunken. Volkswirte hatten aber erklärt, eine Trendwende sei angesichts der schlechten Konjunkturaussichten nicht abzusehen. Unbereinigt war die Zahl der Erwerbslosen erstmals seit Juni auf unter vier Millionen gesunken. Der September-Wert lag bei 3,942 Millionen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%