Bericht im Magazin "Der Spiegel"
WestLB soll BVB bei Stadion-Rückkauf helfen

Die WestLB soll einem Magazinbericht zufolge dem hoch verschuldeten Fußballbundesligisten Borussia Dortmund (BVB) beim geplanten Rückkauf des Westfalen-Stadions mit einem Millionenkredit unter die Arme greifen.

HB FRANKFURT. Wie bereits angekündigt will der BVB für den Rückkauf zunächst eine Stadiongesellschaft gründen mit ihm selbst als Minderheitsgesellschafter. An der Stadiongesellschaft sollen sich auch lokale Firmen beteiligen, allerdings habe mit dem Versicherer Signal Iduna bereits ein Kandidat abgesagt, berichtete das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Der WestLB würde die Aufgabe zufallen, den Restbetrag der geschätzten 100 Millionen Euro für den Rückkauf von der Commerzbank-Tochter Molsiris bereitzustellen.

Der neue BVB-Präsident Reinhard Rauball bemühe für seine Pläne seine exzellenten Kontakte zur nordrhein-westfälischen Landesregierung, berichtete das Magazin. Jedoch hielten es Insider für eher unwahrscheinlich, dass der neue WestLB-Chef Thomas Fischer den Retter für den BVB spielen werde. Zu einem Vier-Augen-Gespräch zwischen Rauball und Fischer werde es frühestens im Januar kommen.

Ende 2002 hatte der BVB überraschend seine Beteiligung an der Fußballarena für 75,4 Mill. Euro an die Vermietungsgesellschaft Molsiris verkauft, um mit dem Geld das Stadion zu erweitern. Die Borussen behielten die uneingeschränkte Nutzung des Stadions sowie 100 Prozent aller Einnahmen aus der Vermarktung und müssen dafür eine jährliche Pacht von rund 15 Mill. Euro zahlen.

Borussia Dortmund will sich mit einem drastischen Sparkurs in der kommenden Saison wieder in die Gewinnzone bringen. Dabei werden auch weitere Gehaltseinbußen der BVB-Profis nicht ausgeschlossen. Außerdem denkt die Geschäftsführung des einzigen börsennotierten deutschen Fußballvereins über eine weitere Kapitalerhöhung und eine mögliche millionenschwere Anleihe nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%