Bericht in der Zeitung Newsweek
Presse: FBI verhinderte weiteren Terror-Anschlag

Die amerikanische Bundespolizei (FBI) hat nach einem Bericht der Zeitschrift "Newsweek" einen weiteren Terroranschlag in Washington verhindert. Die neue Attacke sei nach den Terroranschlägen vom 11. September möglicherweise auf das Kapitol, den Sitz des US-Parlaments, geplant gewesen, berichtete die Zeitschrift am Sonntag unter Berufung auf Geheimdienstkreise.

dpa WASHINGTON. Bei der landesweiten Fahndung und Festnahme Hunderter Verdächtiger nach dem 11. September seien aber aller Wahrscheinlichkeit nach auch Mitglieder einer so genannten "Schläferzelle" ins Netz gegangen, die die ausführenden Terroristen bei dem geplanten Anschlag unterstützen sollten. Die Terroristen selbst seien untergetaucht oder aus den USA geflüchtet.

Es sei der Polizei bislang nicht gelungen, die mutmaßlichen Mitglieder der "Schläferzelle" zu identifizieren, berichtete "Newsweek". Als Schläfer bezeichnen die Terrorgruppen Mitglieder, die teilweise jahrelang unerkannt in einem Land leben und zu einem bestimmten Zeitpunkt von den Anschlagsplanern aktiviert werden. In den USA werden noch immer mehrere hundert Verdächtige festgehalten, gegen die bislang keine Anklage erhoben wurde. Es handelt sich überwiegend um Araber und Moslems ohne gültige Aufenthaltsvisa.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%