Bericht sei unverantwortlich
Dänische Fußballer empört über Pressebericht

Die dänische Nationalmannschaft hat am Donnerstag gegen die Veröffentlichung eines Berichtes in einer dänischen Illustrierten protestiert. Die Fernseh-Zeitschrift "Se og Hör" ("Sehen und Hören") will in ihrer am Donnerstag erscheinenden Ausgabe über den tragischen Tod von Stig Töftings Eltern vor 19 Jahren berichten.

dpa DAEGU/SÜDKOREA. Töftings Vater hatte damals seine Ehefrau erschossen und sich anschließend selbst das Leben genommen. Zu dem Zeitpunkt war der dänische Mittelfeldspieler 13 Jahre alt. Töfting hat Auskünfte zu der Tragödie stets verweigert.

Die Mannschaft bezeichnete es in einer Erklärung als unverantwortlich, dass ihrem Teamkameraden nun die Möglichkeit genommen wird, seinen sieben, acht und elf Jahre alten Kindern die Umstände der Familientragödie selbst zu erklären. Dass der Bericht ausgerechnet am Tag des WM-Spiels der Dänen gegen Senegal erscheint, treffe Töfting doppelt. Der dänische Fußball-Verband kündigte die Zusammenarbeit mit der TV-Zeitschrift auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%