Bericht vom "Wall Street Journal Europe"
Opel will angeblich weniger als 3000 Jobs streichen

Die Adam Opel AG wird einem Zeitungsbericht zufolge weniger Arbeitsplätze abbauen als erwartet.

dpa-afx FRANKFURT. Wie das "Wall Street Journal Europe" (WSJE) in seiner Freitagausgabe unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtet, würden bei der Tochter von General Motors weniger als 3 000 Jobs wegfallen.

Diese Zahl befinde sich am unteren Ende der angekündigten Einsparmaßnahmen. Bisher sei davon die Rede gewesen, weniger als 10 000 Arbeitsplätze einzusparen. Unterdessen seien die Gespräche zwischen Management und Gewerkschaften über den Restrukturierungsplan für mehrere Wochen verschoben worden, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Gewerkschaftskreise. Das Management habe bisher nicht genügend Details geliefert, um die geplanten Verhandlungen in den einzelnen Opel-Werken zu starten, bei denen es um Kapazitäts- und Arbeitsplatzeinsparungen geht.

Wie die Zeitung weiter berichtet, sei das Opel-Werk in Rüsselsheim von den Stellenstreichungen nicht betroffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%