Berlin fordert Ladenschlusszeiten von 22.00 Uhr an Werktagen
Bundesrat verschiebt Beschluss über Ladenschluss

Die Länderkammer entschied am Freitag in Berlin, die Vor- und Nachteile längerer Öffnungszeiten weiter in den Ausschüssen abzuwägen.

ap BERLIN. Der Bundesrat hat noch keinen Beschluss zur Änderung der Ladenschlusszeiten gefasst. Die Länderkammer entschied am Freitag in Berlin, die Vor- und Nachteile längerer Öffnungszeiten weiter in den Ausschüssen abzuwägen. Dort soll auch ein Gesetzesantrag des Landes Berlin beraten werden, mit dem Ladenschlusszeiten von 22.00 Uhr an Werktagen gefordert werden.

Der Berliner Wirtschaftssenator Wolfgang Branoner erklärte, Deutschland erlebe ein Modernisierungsschub. "Wir können uns nicht leisten, diese Entwicklung zu behindern." Der CDU-Politiker forderte deshalb die Ausweitung der Ladenöffnungszeiten.

Auch die hessische Sozialministerin Marlies Mosiek-Urban forderte, die Läden länger offen zu halten. Dies würde zu mehr Wettbewerbsgerechtigkeit für den Einzelhandel gegenüber Tankstellen, Flughäfen und Bahnhöfen führen. Für den Verbraucher bedeuteten längere Öffnungszeiten wesentliche Erleichterungen beim Einkauf. Es gebe keine Gründe, "an dem engen Korsett" der Öffnungszeiten festzuhalten. Dass Bundeskanzler Gerhard Schröder die Gewerkschaften für die Rentendebatte ruhig stellen wolle, könne kein Grund sein.

Der nordrhein-westfälische Europaminister Detlev Samland riet von Aktionismus ab. Der SPD-Politiker forderte, auf jeden Fall müsse der Sonntag von jeglicher Änderung ausgenommen werden.

Der Gesetzesantrag des Landes Berlin zielt im Wesentlichen darauf ab, die Ladenöffnungszeiten von derzeit 06.00 bis 20.00 Uhr auf 06.00 bis 22.00 Uhr für die Tage von Montag bis Freitag und am Samstag von derzeit 06.00 bis 16.00 Uhr auf ebenfalls 06.00 bis 22.00 Uhr zu verlängern. Damit soll dem Einzelhandel die Möglichkeit gegeben werden, den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden durch Verkürzung der Zeiten, an denen die Geschäfte geschlossen sein müssen, optimal gerecht zu werden.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%