Berliner Firma setzt auf Videoaufzeichnung ohne Werbung
Videorecorder stoppt automatisch bei Werbeunterbrechung

ddp BERLIN. Die werbefreie Aufzeichnung von Fernsehsendungen hat sich die Berliner Firma Vilog auf die Fahnen geschrieben. Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) präsentiert das Unternehmen ein "record Pilot" genanntes Gerät. Dieses Modul könne an alle vorhandenen Video- oder DVD-Recorder mit Infrarot-Fernbedienung angeschlossen werden und steuere die Recorder so, dass die Werbung nicht mit aufgezeichnet wird, betonte Vilog-Geschäftsführer Rainer R. Prinz am Donnerstag in Berlin.

Der Recorder werde bei Werbung automatisch gestoppt und beim Wechsel von Werbung zum laufenden Programm wieder gestartet. Kriterien für die Aufnahme der Sendung seien unter anderem ein statisches Senderlogo oder ein dunkler Streifen am oberen und unteren Bildschirmrand wie bei Breitwandfilmen, erläuterte Prinz. Sein Unternehmen arbeite seit etwa drei Jahren an dieser Technologie, die weltweit zum Patent angemeldet worden sei. Das Gerät soll laut Prinz Ende des Jahres auf den Markt kommen und 99 ? kosten.

Der Geschäftsführer verwies darauf, dass das System "record Pilot" ausschließlich im Aufzeichnungsbereich Anwendung finden wird. Einen Einsatz im Live-Bereich schloss Prinz aus, da Werbung für die Finanzierung der Fernsehsender unverzichtbar sei.

Vilog präsentiert den "record Pilot" auf der IFA in Halle 8.2, Stand 34. Weitere Informationen im Internet unter www.vilog.de.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%