Archiv
'Berliner Zeitung': Über 10 000 Anleger klagen gegen Landesbank

Auf die Landesbank Berlin (LBB) und deren Fondstochtergesellschaft IBV kommen nach einem Bericht der "Berliner Zeitung" (Mittwoch) wegen umstrittener Fondsgeschäfte Schadensersatzklagen von schätzungsweise mehr als 10 000 Anlegern aus Berlin und dem Bundesgebiet zu.

dpa-afx BERLIN. Auf die Landesbank Berlin (LBB) und deren Fondstochtergesellschaft IBV kommen nach einem Bericht der "Berliner Zeitung" (Mittwoch) wegen umstrittener Fondsgeschäfte Schadensersatzklagen von schätzungsweise mehr als 10 000 Anlegern aus Berlin und dem Bundesgebiet zu. Der Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz (AAA) will die Klagen am 29. Dezember per Lastwagen zum Landgericht transportieren.

Anlegerschützerin Kerstin Kondert sagte der Zeitung, sie gehe allein von rund 6 500 Klagen aus, die von einer der Kanzleien vertreten werden. Die Klagesumme, um die es in diesen Fällen gehe, werde sich auf einen Wert um die 200 Mill. Euro belaufen, sagte Kondert. Grund für die Klagen ist, dass die Anleger trotz umfangreicher Garantien der Bankgesellschaft Berlin um ihre Einlagen und die versprochenen jährlichen Ausschüttungen fürchten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%