Berlins Finanzsenatorin Krajewski schließt weitere unerkannte Finanzrisiken aus
Berlin erwägt Schaffung einer Nord-OstLB

Das Land Berlin erwägt einem Pressebericht zufolge, die angeschlagene Bankgesellschaft Berlin in einen nordostdeutschen Verbund aus Landesbanken und Sparkassen einzubringen.

afp FRANKFURT. Die NordLB sei heute schon die Landesbank für die drei Bundesländer Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt, sagte Berlins Finanzsenatorin Christiane Krajewski (SPD) der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montagsausgabe). "Ich halte eine Verbindung mit Berlin und Brandenburg im Sinne einer Nord-OstLB für denkbar." Bei der Berliner Bankgesellschaft seien die wesentlichen Risiken im Jahresabschluss 2000 verarbeitet. Sie könne aber nicht ausschließen, dass es "noch unerkannte Risiken gibt", sagte Krajewski weiter.

Die Bankgesellschaft Berlin hat im vergangenen Jahr einen Verlust von 1,648 Milliarden Euro gemacht. Sie war durch riskante Immobiliengeschäfte in eine bedrohliche finanzielle Schieflage geraten. Die Krise um das Institut hatte gemeinsam mit der Spendenaffäre um den früheren Berliner CDU-Fraktionschef Klaus Landowsky zum Bruch der Großen Koalition in der Hauptstadt geführt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%