Archiv
Berlusconi will Wirtschaftsministerium längere Zeit selbst führenDPA-Datum: 2004-07-05 11:55:10

Rom/Brüssel (dpa) - Nach dem Rücktritt von Wirtschafts- und Finanzminister Giulio Tremonti will der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi das Ressort längere Zeit selbst führen. Bevor er einen Nachfolger ernennt, wolle er eine seit längerem geplante Finanzreform durchsetzen.

Rom/Brüssel (dpa) - Nach dem Rücktritt von Wirtschafts- und Finanzminister Giulio Tremonti will der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi das Ressort längere Zeit selbst führen. Bevor er einen Nachfolger ernennt, wolle er eine seit längerem geplante Finanzreform durchsetzen.

In Brüssel traten am Montag die EU- Finanzminister zusammen, um mit Berlusconi über die hohen römischen Etatschulden zu sprechen. Dabei zeichnet sich ab, dass die Minister auf einen «Blauen Brief» an die Regierung verzichten wollen, wenn Berlusconi überzeugende Sparkonzepte vorlegen sollte. Italienische Zeitungen sprechen von Etateinschnitten in Höhe von 7,5 Milliarden Euro.

Als neuer Wirtschaftsminister in Rom ist nach wie vor EU- Wettbewerbskommissar Mario Monti im Gespräch. Der parteilose und als Technokrat geltende Monti hält sich aber bedeckt. Allerdings heißt es, wichtige Koalitionspartner Berlusconis wie die Rechtspartei Nationale Allianz und die Christdemokraten unterstützten Monti.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%