Bertelsmann ist unter den Bietern
Harcourt-Verkauf stößt auf reges Interesse

vwd LONDON. Die US Harcourt General Inc. -Fachverlagsgruppe ist als Übernahmekandidat Ziel von mehreren international tätigen Medienkonzernen. Wie die "Financial Times" (FT) am Mittwoch auf ihrer Webseite schreibt, steht die Gruppe seit Juni zum Verkauf, mit dessen Durchführung das Investmenthaus Goldman Sachs beauftragt wurde. Schätzungen zufolge beläuft sich der Marktwert von Harcourt auf sechs Mrd $, einschließlich 1,2 Mrd. USD an Verbindlichkeiten. Die Transaktion solle bis Ende Oktober abgeschlossen sein.



Als Bieter seien bis dato die kanadische Thomson Corp, die anglo-niederländische Reed Elsevier plc, London, sowie der deutsche Medienkonzern Bertelsmann AG, Gütersloh, aufgetreten, der jedoch eine Stellungnahme zu diesem Thema ablehnte. Darüber hinaus hätten auch Finanzhäuser Interesse gezeigt. Möglich sei auch die Zerschlagung von Harcourt und der Verkauf einzelner Sparten, schreibt die FT. So könnten McGraw-Hill Inc, New York, und die britische Pearson plc, London, ausschließlich die Übernahme der Sparte Lehrmedien anstreben, was jedoch aus wettbewerbsrechtlichen Gründen als unwahrscheinlich gilt.

Da Goldman Sachs einen Verkauf gegen Barmittel anstrebe, hält die "FT" Thomson bis dato für den aussichtsreichsten Bieter. Denn der kanadische Konzern verfüge zur Zeit über liquide Mittel von 4,5 Mrd $ und könne durch die Ausgabe von Anleihen oder Kreditaufnahmen den Restbetrag problemlos aufbringen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%