Archiv
Bertelsmann plant Zeitschriften für China

Der Medienkonzern erhofft sich größeres Wachstum im Reich der Mitte.

dpa-afx PEKING. Die Bertelsmann AG plant, zwei Zeitschriften in China auf den Markt zu bringen. Zudem verhandele der Medienkonzern mit der chinesischen Regierung über den Bau einer Druckerei, zitiert die "Business Weekly" den Bertelsmann-Chef Thomas Middelhoff.

Middelhoff erwartet, dass der Umsatz in China im nächsten Jahrzehnt auf bis zu 15 Prozent des gesamten Konzernumsatzes steigen wird. Noch trage China einen geringen Teil zu dem Umsatz bei. Zwar dürfte China auch nach dem WTO-Beitritt strenge Kontrollen über verschiedene Sektoren der Medien beibehalten. Der Magazinbereich gilt aber als einer der ersten, der sich ausländischen Investoren öffnen wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%