Bertelsmann-Tochter erhofft sich Impulse für den Aktienkurs
Lycos Europe auf der Suche nach Übernahmekandidaten

Reuters MÜNCHEN. Der am Frankfurter Neuen Markt notierte Internetanbieter Lycos Europe N.V. will vor allem Portal-Betreiber, so genannte Internet-Communities und kleinere Technologiefirmen zukaufen. Konkrete Gespräche für Übernahmen würden bereits geführt, sagte Vizepräsident Marc Stilke in einem am Freitag veröffentlichten Interview. Außerdem wolle sich die europäische Tochter des US-Konzerns Lycos Inc. und der Bertelsmann-Gruppe mit strategischen Partnern zusammen tun, die Inhalte für das Internet liefern können.

Vom Ausbau der vier Geschäftsfelder Portale, Community, Internetzugang und-Inhalte erhofft sich Stilke auch neue Impulse für die Lycos-Europe-Aktie. Der Aktienkurs liegt derzeit mit 11,80 Euro bei weniger als der Hälfte des Ausgabepreises von 24 Euro. Die Lycos-Aktie wird seit Ende März am Wachstumssegment der Deutschen Börse gehandelt.

Aus der geplanten Fusion von Lycos Inc. Terra Networks , der Internet-Tochter der spanischen Telefongesellschaft Telefonica , sieht Stilke längerfristig ein Synergiepotenzial auf dem spanischen Markt. Zudem dürfte Lycos von der Stärke der spanischen Telefongesellschaft in der Mobiltelefonie profitieren, hieß es weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%