Bertelsmann-Tochter stärkt nach Ausstieg des Versorgungskonzerns Suez ihren Einfluss auf den TV-Sender M 6
RTL baut Position in Frankreich aus

Die Bertelsmann-Tochter RTL Group hat beim französischen Fernsehsender M 6 künftig das Sagen. Noch gehört der börsennotierte Sender zu 48,39 % der RTL Group und zu 36,45 % dem Mischkonzern Suez - der Rest ist im Besitz von institutionellen und privaten Investoren.

PARIS/DÜSSELDORF. Suez wird seinen mit knapp 1 Mr. Euro bewerteten Anteil jedoch voraussichtlich breit an der Börse und bei Banken platzieren. RTL kann damit als einzig verbliebener Großaktionär den französischen Fernsehsender stärker an sich binden.

Durch den Rückzug von Suez baut Europas größter Fernseh- und Radiokonzern seine Präsenz im strategisch wichtigen französischen Markt weiter aus. M 6 erreichte im vergangenen Jahr eine Zuschauerquote von lediglich 13,2 %, aber einen Anteil am französischen Werbemarkt von 22,8 %.

Nach langem Hin und Her hat sich die französische Medienaufsicht CSA (Conseil supérieur de l'audiovisuel) dazu durchgerungen, dem Versorgungskonzern Suez zu gestatten, seine M 6-Anteile zu verkaufen. Diese Genehmigung ist aber an eine Reihe Bedingungen geknüpft. Die wichtigste ist, dass auch nach dem Suez-Ausstieg bei M 6 kein Aktionär mehr Stimmrechte als 34 % ausüben darf.

Die französische Medienaufsicht begründet ihr Beharren mit der dominierenden Rolle von RTL auf dem europäischen Fernsehmarkt. Der Konzern betreibt 23 Fernseh- und 22 Radiosender in zehn Ländern und gehört zudem noch dem Mediengiganten Bertelsmann. Als weitere Bedingung für den geplanten Verkauf der Suez-Anteile soll der Versorger noch 5 % des Kapitals von M 6 für mindestens drei Jahre behalten. M 6 soll zudem weiter an der Börse notiert bleiben und seine derzeitige Struktur behalten.

Seite 1:

RTL baut Position in Frankreich aus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%