Archiv
Beru soll verkauft werden - Turbulente Hauptversammlung

Die Mehrheitsaktionäre des Automobilzulieferers Beru verhandeln nach Angaben eines Aktionärs über den Verkauf des Unternehmens. Auf der Hauptversammlung der im MDax notierten Beru AG sagte der Vertreter eines Vermögensverwalter aus Liechtenstein am Dienstag in Ludwigsburg, der Finanzinvestor Carlyle und die Familie Birkel, die zusammen knapp 60 % an Beru halten, würden seit Monaten mit großen Zulieferern über einen Verkauf des Diesel- und Zündkerzenspezialisten verhandeln.

dpa-afx LUDWIGSBURG. Die Mehrheitsaktionäre des Automobilzulieferers Beru verhandeln nach Angaben eines Aktionärs über den Verkauf des Unternehmens. Auf der Hauptversammlung der im MDax notierten Beru AG sagte der Vertreter eines Vermögensverwalter aus Liechtenstein am Dienstag in Ludwigsburg, der Finanzinvestor Carlyle und die Familie Birkel, die zusammen knapp 60 % an Beru halten, würden seit Monaten mit großen Zulieferern über einen Verkauf des Diesel- und Zündkerzenspezialisten verhandeln.

Aufsichtsratschef Heiner Rutt, der Deutschland-Chef von Carlyle- Deutschland ist, wollte sich dazu ebenso wie Vorstandschef Marco von Maltzan nicht äußern. Die aufgebrachten Kleinaktionärsvertreter, darunter auch der Würzburger Professor Ekkehard Wenger, verlangten eine Sonderprüfung. Dadurch solle auch geklärt werden, ob Carlyle (Anteil an Beru 37,1 %) und die Familie Birkel (22,9 %) eine Pool-Vereinbarung getroffen hätten. Die Hauptversammlung war mehrmals zur Klärung dieser Fragen unterbrochen worden.

Walter Schadenfroh, der den Liechtensteiner Vermögensverwalter Asset Management Trust Administration vertritt, sagte auf dem Aktionärstreffen, er befürchte, dass Beru zerschlagen werden könne. Rutt sagte, er könne sich über die Pläne von Carlyle nicht äußern. Maltzan bestätigte frühere Angaben, wonach Beru im Geschäftsjahr 2004/2005 (31. März) um mindestens zehn Prozent wachsen wolle. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte Beru den Umsatz um 16,4 % auf 354,5 Mill. ? gesteigert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%