Berufungsverfahren hat nur grundsätzlichen Charakter
WorldCom legt Berufung gegen EU-Fusionsverbot mit Sprint ein

dpa JACKSON. Der amerikanische Telekommunikationskonzern WorldCom hat bei einem Gericht in Luxemburg Berufung gegen das Brüsseler Verbot der Fusion mit dem US-Telefonunternehmen Sprint eingereicht. Die beiden Unternehmen hatten ihre Fusion im Wert von 129 Mrd. $ auf Grund des Widerstands der EU- Wettbewerbshüter und der Washingtoner Kartellbehörde aufgegeben und inzwischen völlig andere Geschäftspläne entwickelt. Insofern hat das gerichtliche Berufungsverfahren in Luxemburg nur noch grundsätzlichen Charakter.

WorldCom-Anwalt Harrison Salisbury betonte jedoch, dass die Berufung gegen die EU-Entscheidung notwendig sei, um zu verhindern, dass sie die Basis für zukünftige Aktionen und Initiativen Brüssels bilde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%