Beschäftigte wollen Lohnforderungen Nachdruck verleihen
100 Air-France-Flüge fallen Mittwoch wegen Streiks aus

Wegen angekündigter Streiks des Bodenpersonals dürften am Mittwoch etwa hundert Flüge der französischen Fluggesellschaft Air France ausfallen. Wie am Dienstagabend bei den jeweiligen Flughäfen bekannt wurde, sind vor allem Verbindungen in Orly südlich von Paris betroffen.

afp PARIS/MARSEILLE. Dort wurden 55 Flüge gestrichen; dies entspricht rund 30 % des geplanten Verkehrsaufkommens. Auf dem größeren Flughafen Roissy-Charles-de-Gaulle im Norden der Hauptstadt fallen demnach 33 Mittelstreckenflüge oder 15 % der Air-France-Flüge aus.

Mit den Arbeitsniederlegungen wollen die Beschäftigten höhere Gehälter und Prämien durchsetzen. Air France versucht größere Maschinen einzusetzen, um die Fluggäste trotzdem befördern zu können. Nach Angaben des Flughafens Marseille werden allein 22 Flüge zwischen Marseille und Paris-Orly gestrichen, dazu sieben Flüge von Bordeaux, Lille und Lyon in die südfranzösische Hafenstadt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%