"Bescheidener Verlust"
AMR gibt Gewinnwarnung

Der Mutterkonzern der US-Fluggesellschaft American Airlines wird nach eigenen Angaben im ersten Quartal voraussichtlich einen Verlust erwirtschaften und damit die Analystenschätzungen verfehlen.

Reuters NEW YORK. AMR teilte am Donnerstagabend (MEZ) mit, auf Grund einer schwächeren Nachfrage und weiteren Faktoren werde in den ersten drei Monaten 2001 wahrscheinlich ein "bescheidener Verlust" anfallen. Analysten hatten zuletzt für den Mutterkonzern der weltweit zweitgrößten Fluggesellschaft einen Gewinn von 34 Cents erwartet. In einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht hieß es weiter, für den Monat März rechne AMR aufgrund der Nachfrageschwäche mit einem geringeren Verkehrsaufkommen als im vergangenen Jahr. Zuvor hatte bereits US-Konkurrent UAL Corp, der Mutterkonzern der weltgrößten Fluggesellschaft United Airlines, für das erste Quartal einen deutlich höheren Verlust als von Analysten prognostiziert angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%