Beschluss am Montag: Fischer an der Spitze des Grünen-Wahlkampfteams

Beschluss am Montag
Fischer an der Spitze des Grünen-Wahlkampfteams

Bundesaußenminister Joschka Fischer (Grüne) soll als "Spitzenkandidat" seiner Partei ein mehrköpfiges Wahlkampfteam in den Bundestagswahlkampf führen. Zu der Mannschaft sollen nach dpa- Informationen vom Freitag neben Fischer sechs weitere führende Grünen-Politiker gehören.

dpa BERLIN. Das zeichnete sich nach intensiven Gesprächen der Spitzenpolitiker in den vergangenen Tagen ab. Die sechs Mitglieder des Bundesvorstandes wollten jedoch erst in ihrer Sitzung am Montag einen Beschluss für den anschließend tagenden 16- köpfigen Parteirat fassen, hieß es am Rande des Grünen-Länderrates in Magdeburg.

Dem Parteirat gehören alle sieben Politiker an, die zur Grünen -. Spitzenmannschaft ausgerufen werden sollen. Dies sind neben Fischer die beiden Bundesminister Jürgen Trittin (Umwelt) und Renate Künast (Verbraucherschutz), sowie die Partei- und Fraktionsvorsitzenden Claudia Roth und Fritz Kuhn sowie Rezzo Schlauch und Kerstin Müller. Eine Mehrheit für das Konzept gilt im Parteirat als wahrscheinlich.

Es wäre das erste Mal, dass die Grünen einen "Spitzenkandidaten" förmlich ausrufen. Allerdings hat Fischer bereits in den vergangenen Bundestagswahlkämpfen und in vielen Landtagswahlkämpfen vorneweg um Wählerstimmen für seine Partei gekämpft. Seit der Beteiligung der Grünen an der Bundesregierung liegt er bei Umfragen dauerhaft weit oben in der Publikumsgunst.

Offen war am Freitag noch, ob ein Votum des Parteirats für Fischers Spitzenrolle auch dem Wahlparteitag vorgelegt werden soll. Dabei wird Anfang Mai in Wiesbaden das Wahlprogramm der Partei mit Zielen für die nächste Legislaturperiode beschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%