Beseitigung langjähriger Wettbewerbsverzerrung
Privatbanken begrüßen CDU-Vorschlag einer Aufteilung der WestLB

vwd BERLIN. Die deutschen Privatbanken haben am Freitag den Vorschlag der nordrhein-westfälischen CDU begrüßt, Teile der Westdeutschen Landesbank Girozentrale (WestLB) zu privatisieren. Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes deutscher Banken, Manfred Weber, sagte, dieser Vorschlag sei "ein wichtiger Anstoß für die weitere Diskussion über die Neuordnung des öffentlich-rechtlichen Bankensektors". Er bedürfe jetzt einer genauen Prüfung im Detail. Käme es zu der geforderten Trennung von hoheitlicher Tätigkeit und Wettbewerbsgeschäft, würde Weber zufolge eine "langjährige und gravierende Wettbewerbsverzerrung des deutschen Bankenmarktes beseitigt".

Der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands lehnte demgegenüber eine Stellungnahme zu dem Vorstoß ab. "Der Verband äußert sich nicht zu Einzelbankfragen, Eigentümerfragen oder Kundenbeziehungen", sagte Hauptgeschäftsführer Bernd Lüthje in Berlin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%