Archiv
Besetzte .info-Web-Adressen im Mai wohl wieder frei

Das Betreiberkonsortium Afilias kommt den Klagen von Markeninhabern nach und vergibt etliche begehrte Adressen neu.

rtr WASHINGTON. Das Konsortium zur Vergabe von Internet-Adressen Afilias will im Mai rund 10 000 ".info"-Web-Adressen anbieten, die bisher von so genannten Cybersquattern besetzt waren. Wie Afilias am Montag in Washington mitteilte, durften eigentlich nur Besitzer eingetragener Warenzeichen vor der nun beginnenden offiziellen Adressvergabe eine so genannte Domain mit der Endung ".info" reservieren. Doch Tausende nicht befugter Interessenten hätten mit falschen Angaben versucht, sich bekannte und deshalb besonders begehrte Adressen wie "science.info" (Wissenschaft) zu sichern. Diese Adressen würden nun zurückgefordert. Cybersquatter spekulieren oft darauf, mit dem späteren Verkauf besetzter Domains Geld verdienen zu können. Domains sind Adress-Endungen für E-Mails und Websites.

Die Domain ".info" war bereits Ende 2000 vom Internet-Kontrollorgan Icann als eine von sieben neuen Endungen genehmigt worden und soll vor allem die weit verbreitete Domain ".com" entlasten. Rund 22,5 Mill. der 35 Mill. Internet-Adressen weltweit enden auf ".com". Unter der ".info"-Domain sind bisher 750 000 Adressen registriert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%