Besonders betroffen seien deutsche, Schweizer und italienische Banken
Morgan Stanley sieht für Europas Banken Gewinnrückgang

Gesunkene Raten, niedrigere Vorhersagen für Bruttoinlandsprodukte und schwächere Märkte würden die Einkünfte schmälern. Weil die Investmentbank für 2002 aber ein Plus von 3 Prozent erwarten, wurde der Sektor von "Underweight" auf "Neutral" heraufgestuft.

dpa-afx LONDON. Die Investmentbank Morgan Stanley hat ihre Gewinn-Prognosen für europäische Banken deutlich gesenkt. Gleichzeitig sei der europäische Bankensektor von "Underweight" auf "Neutral" heraufgestuft worden, teilte die Bank am Dienstag in London mit.

In diesem Jahr rechnen die Analyten für die europäischen Banken mit einem Gewinn-Rückgang von im Schnitt 6 Prozent. Für 2002 erwarten sie dagegen ein Plus von 3 Prozent.

Gesunkene Raten, niedrigere Vorhersagen für Bruttoinlandsprodukte und schwächere Märkte würden die Einkünfte schmälern, begründeten die Experten die reduzierten Prognosen. Die Gewinne pro Aktie (EPS) würden um 4 bis 6 Prozent abnehmen.

Besonders betroffen seien deutsche, Schweizer und italienische Banken. Britische, spanische und skandinavische Banken könnten sich dagegen besser halten.

Besonders die Gewinn-Prognosen für deutsche Banken wurden drastisch reduziert. Die Analysten senkten ihre Erwartungen für dieses Jahr um 16 bis 34 Prozent. Für nächstes Jahr rechnen sie mit einem Rückgang zwischen 31 und 62 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%