Besonders der Telekomsektor gab nach
Aktien in Hongkong tendierten im Minus

vwd HONGKONG. Die Hongkonger Börse hat am Montag schwächer tendiert. Der Hang-Seng-Index gab 0,9 Prozent bzw. 139,35 Punkte auf 15 490,96 Zähler ab und fiel damit unter die psychologisch wichtige Marke von 15 500. Gehandelt wurden Aktien im Volumen von 7,29 (7,09) Mrd. HK-$. Wie an den übrigen asiatischen Märkten wurde der Markt, darunter besonders der Telekomsektor, stark vom Einbruch der Nasdaq am Freitag belastet, wie Händler berichteten. China Mobile fielen um 3,4 Prozent auf 44,90 HK-$, Hutchison Whampoa büßten 0,5 Prozent auf 95,25 HK-$ ein. HSBC Holdings ermäßigten sich um 1,3 Prozent auf 118,50 HK-$.

Der Handel spielte sich hauptsächlich in den mit China zusammenhängenden Sektoren ab. Nachdem der Handel in allen Klasse-B-Aktien an den Börsen in Shanghai und Shenzhen wegen einer bevorstehenden "wichtigen Mitteilung" ausgesetzt worden war. Die Spekulationen gingen dahin, dass der Handel dieser Papiere, der bislang ausländischen Händlern vorbehalten ist, auch chinesischen Investoren ermöglicht werde, hieß es. Dies könne dazu führen, dass sich der Abschlag, mit dem diese B-Aktien auf Grund der limitierten Handelbarkeit im Vergleich zu A-Aktien derzeit noch gehandelt würden, verringere. "Niemand weiß genau, was passiert, aber alle erwarten gute Nachrichten", sagte ein Händler.

Immobilienwerte zeigten sich mit Aufschlägen, nachdem die Preise bei der Grundstücksauktion der Regierung über den Erwartungen gelegen hatten. Sun Hung Kai Properties gewannen 2,5 Prozent auf 83,00 HK-$, New World Development kletterten 3,3 Prozent auf 12,55 HK-$.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%