Bessere Auskleidung der Tanks
BA will Concorde im Frühjahr wieder fliegen lassen

Die britische Fluggesellschaft ist zuversichtlich, die Flugsicherheitsbehörde zur Wiederzulassung bewegen zu können. An den Maschinen sind wichtige Verbesserungen vorgenommen worden.

dpa LONDON/MÜNCHEN. Das stillgelegte Überschall- Verkehrsflugzeug Concorde soll Medienberichten zufolge möglicherweise schon im nächsten Frühjahr wieder fliegen. Die Fluggesellschaft British Airways (BA) will ihre Concorde-Flüge "im April oder sogar schon im März" 2001 wieder aufnehmen, schrieb die Londoner Zeitung "Sunday Telegraph". Ähnliches berichtet auch das Münchner Nachrichtenmagazin "Focus" in seiner neuen Ausgabe unter Berufung auf britische Ingenieure und Luftfahrtexperten. Ein Sprecher der britischen Flugsicherheitsbehörde sagte, es sei "durchaus möglich", dass die Concorde im nächsten Frühjahr wieder fliegen werde. Ein Datum stehe aber noch nicht fest.

Zwölf Überschalljets der BA und der Air France waren nach dem Absturz einer französischen Concorde-Maschine bei Paris am 25. Juli außer Dienst genommen worden. Bei dem Absturz waren 113 Menschen ums Leben gekommen, darunter 97 Deutsche. Die Air France hatte freiwillig den Betrieb ihrer fünf Maschinen eingestellt, British Airways ließ seine sieben Maschinen noch bis zum 15. August fliegen, dann erklärten Experten die Concorde offiziell für "nicht sicher".

Nun ist der Vorstand der britischen Fluggesellschaft dem "Sunday Telegraph" zufolge zuversichtlich, die Flugsicherheitsbehörde zur Wiederzulassung bewegen zu können. Grund seien die vorgenommenen Verbesserungen an der Maschine. Laut "Focus" sind die Tanks in den Flügeln besser abgedichtet als bisher. Bei der abgestürzten Maschine hatten Reifenteile die Tanks durchschlagen und so das verheerende Feuer ausgelöst. Nun seien die Tanks unter anderem mit Gummi stärker ausgekleidet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%