Bessere Lieferkonditionen
France Telecom-Tochter Orange reduziert offenbar Zahl ihrer Zulieferer

Die France Telecom-Tochter Orange hat Presseberichten zufolge die Zahl ihrer Mobiltelefon-Zulieferer für das zweite Halbjahr gekürzt.

dpa-afx PARIS. Wie die Tageszeitung "Les Echoes" in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet, sind davon LM Ericsson AB und Siemens genauso betroffen wie Royal Philips Electronics NV, Mitsubishi, Matsushita und NEC Corp.

Lediglich sechs Telekomausrüster würden weiterhin an Orange liefern: Nokia Corp, Motorola Inc, Samsung Corp, Alcatel, Sagem und Sony Corp. Die Unternehmen seien zuvor aufgefordert worden, ihre Angebote anzugeben.

Orange werde sich durch eine überschaubarere Gruppe von Lieferanten bessere Lieferkonditionen sichern können, spekulierte das Blatt. Weder Orange noch Siemens wollten den Bericht weiter kommentieren. Ericsson bemerkte lediglich, man sei mit Orange zu keiner Einigung gekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%