Bessere Stimmung am Markt
Telekom und Technologiewerte stemmen Dax in die Gewinnzone

Die Stimmung am Markt hellt sich am Freitagnachmittag auf.

dpa FRANKFURT/MAIN. Angeführt von Technologietiteln hat der breite Aktienmarkt in Frankfurt bis zum Freitagnachmittag in die Gewinnzone gedreht. "In den letzten Stunden verbesserte sich die Stimmung am Markt", sagte eine Frankfurter Händlerin. 22 Dax-Werte standen im Plus, nur acht Titel hielten an ihren frühen Verlusten fest. Damit stieg der Deutsche Aktienindex Dax um 1,21 % auf 7 317,87 Punkte.

Gleichzeitig legte der MDax aus 70 mittelgroßen Werte um 0,05 % auf 4 877,11 Punkte zu. Am Neuen Markt kletterten die Wachstumswerte im Nemax 50 (Performance-Index) um 1,74 % auf 5 735,75 Zähler.

Bei ruhigem Frankfurter Handel taten sich besonders die Technologietitel im Dax durch Kursgewinne hervor. Siemens-Aktien verteuerten sich um 3,37 % auf 179,65 Euro. Der Kurs der Bauelemente-Tochter Epcos notierte mit 109,17 Euro um 5,67 % fester.

An der Spitze des Dax lag die Telekom-Aktie mit einem Plus von 4,98 % auf 45,53 Euro. Kursbewegende Unternehmensnachrichten für die Telekom machten Aktienhändler in Frankfurt nicht aus. "Das ist reine Börsenpsychologie. Offenbar glauben die Käufer nun an ein Ende der Talfahrt", sagte ein Händler einer deutschen Großbank. Auf die am Mittwoch bekannt gewordene Neuausrichtung des Festnetz- Geschäftes reagierten Marktteilnehmer unbeeindruckt.

Die Eon -Aktie fiel um 1,91 % auf 56,45 Euro. Händler begründeten den Kursverlust mit Schwierigkeiten beim Verkauf der Anteile am Berliner Versorger Bewag. Der aus der Fusion von Viag und Veba entstandene Eon-Konzern hatte angekündigt, seinen 49-prozentigen Anteil an der Bewag an die HEW zu verkaufen. Das Berliner Landesgericht hatte dies jedoch am Donnerstag vorläufig untersagt. Die Aktie der Deutschen Lufthansa sank um 0,24 % auf 24,84 Euro, obwohl die Investmentbank Merrill Lynch die Aktie weiter zum Kauf empfohlen hat.

Nachbarbörsen ebenfalls im Aufwind

An den Börsen in London und Paris stiegen die Aktienkurse im Tagesverlauf an. Im Euro Stoxx 50 legten die europäischen Standardwerte um 1,46 % auf 5 199,46 Punkte zu.

Am deutschen Rentenmarkt tendierten die Anleihen etwas schwächer. Der Bund-Future fiel um 0,1 % und lag bei 105,26 Punkten. Mit 96,36 Zählern blieb der Rentenmarktindex Rex nahezu unverändert gegenüber dem Vortag. Die Bundesbank stellte die Umlaufrendite bei 5,33 (Donnerstag: 5,31) Prozent fest.

Der Kurs des Euro stieg weiter. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs für die europäische Einheitswährung auf 0,9021 (Donnerstag: 0,9012) $ fest. Der Dollar war damit 2,1681 (2,1703) DM wert. dpa fn/mr yymm nb

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%