Besserer Schutz der Anleger geplant: Neue EU-Regeln für Veröffentlichung von Finanzergebnissen

Besserer Schutz der Anleger geplant
Neue EU-Regeln für Veröffentlichung von Finanzergebnissen

Die Europäische Kommission will nach den Worten eines Sprechers am Mittwoch neuen Regeln für die Veröffentlichung von Finanzergebnissen in der EU vorlegen. Ziel sei ein besserer Schutz der Anleger.

Reuters BRüSSEL. Nach dem Vorschlag sollen die rund 7000 börsennotierten Unternehmen in den 15 Mitgliedsländern künftig quartalsweise ihre Ergebnisse vorlegen, eine Praxis, die in einigen Ländern der EU, wie in Deutschland, und in den USA bereits üblich ist, nicht aber in London, dem größten europäischen Finanzzentrum. In einem Entwurf der Kommission heißt es dazu: "Transparenz ist essenziell für das Funktionieren von Finanzmärkten. Sie stärkt deren Effizienz und die Liquidität".

Der Vorschlag sollte nach Auffassung der Kommission die den Anlegern zur Verfügung gestellten Informationen öffentlich gehandelter Unternehmen spürbar verbessern. In ihrem Bestreben nach größerer Transparenz nach dem Zusammenbruch des US-Energiehändlers Enron vor mehr als einem Jahr will die Kommission nach Angaben des Sprechers die Anforderungen an die Halbjahresberichte erhöhen. Diese sollen künftig dem Bilanzierungsstandard International Accounting Standards (IAS) entsprechen. Die Anforderungen für die Zwischenberichte für das erste und das dritte Quartal sollen dagegen weniger streng sein. Hier würden lediglich die wichtigsten Kennzahlen gefordert, wie der Netto-Umsatz, der Gewinn oder Verlust vor Steuern und eine Aussage zur erwarteten künftigen Entwicklung.

Widerstand gegen die geplante Neuregelung hatte bereits die größte europäische Börse, die London Stock Exchange (LSE), angemeldet. Sie argumentiert, ihre Forderung nach Halbjahresberichten und die Ad-Hoc-Veröffentlichung sensibler Informationen hätten sich als ausreichend für den Schutz der Anleger erwiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%