Besuch bei deutschen Seglern
Chinas Präsident Hu Jintao im Chill-out-Container

Hoher Besuch bei der deutschen Olympiamannschaft der Seglerinnen und Segler in Qingdao: Chinas Staatspräsident Hu Jintao machte den Aktiven am Sonntag im Trainingslager seine Aufwartung und ließ sich von Starbootsegler Marc Pickel (Kiel) den Chill-out-Container zeigen.

In der im August zu erwartenden schwülen Sommerhitze kann sich das gesamte Team dort in einen angenehm klimatisierten Raum zurückziehen. "Präsident Hu war von unserem Chill-out-Container beeindruckt", berichtet Pickel, der mit dem Babelsberger Ingo Borkowski als Vorschoter antritt. Um diese "Insel zum Wohlfühlen" werden die Deutschen von vielen gegnerischen Mannschaften beneidet. "Alle wollen mal einen Blick hinein werfen und dann am liebsten gar nicht wieder gehen", so Pickel weiter.

Zahlreiche Sicherheitskräfte und viele einheimische Medienvertreter hatten das chinesische Staatsoberhaupt Hu begleitet. Er überzeugte sich dabei offenbar vor allem vom Stand der letzten Vorbereitungen des Organisationskomitees. Diese waren in den vergangenen Wochen durch eine Algenpest vor der Küste stark beeinträchtigt worden. Daraufhin hatte die Regierung eine Säuberung von Menschenhand angeordnet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%