Beteiligung in Frankreich
Plambeck beteiligt sich zu 80 Prozent an Ventura

Plambeck habe für das Engagement bei Ventura einen Betrag im "unteren einstelligen DM-Millionenbereich" in bar gezahlt, sagte Sprecher Rainer Heinsohn am Donnerstag.

Das in Montpellier ansässige Unternehmen habe gegenwärtig 13 gesicherte Windparkstandorte mit einer Leistung von mehr als 160 MW. Teilweise befänden sich die Projekte schon im Genehmigungsverfahren.

Plambeck werde im Aufsichtsrat von Ventura sitzen, sagte der Sprecher weiter. Mit der Übernahme habe man viel Zeit und Geld gespart, weil nun die Gründung und der Aufbau einer eigenen Tochter in Frankreich entfalle.

Durch die Akquisition verändere Plambeck nicht die Umsatz- und Ertragsprognose für 2001, hieß es weiter. Erst vom Jahr 2003 an soll sich das Geschäft in Frankreich auf Umsatz und Ergebnis von Plambeck auswirken. Begründet wurde dies mit der Dauer der Genehmigungsverfahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%