Betrag wäre Montag fällig geworden
IWF stundet Argentinien Milliardensumme

Die Kreditgeber zeigen guten Willen - sind aber gleichzeitig skeptisch, was die Zukunft des krisengeschüttelten Landes angeht.

dpa WASHINGTON/BUENOS AIRES. Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat dem Not leidenden Argentinien die Rückzahlung von 2,7 Mrd. Dollar für ein Jahr gestundet. Entsprechende Angaben des argentinischen Wirtschaftsministers Roberto Lavagna bestätigte IWF-Direktor Horst Köhler am Donnerstagabend in Washington. Der Betrag wäre an diesem Montag fällig geworden. Bereits im Juli hatte der Fonds eine Rate von fast einer Milliarde Dollar gestundet.

Zugleich äußerte sich Köhler jedoch skeptisch zur Entwicklung in dem südamerikanischen Land. "Die Exekutivdirektoren waren sich im Klaren, dass die wirtschaftliche und soziale Situation in Argentinien schwierig bleibt. Sie sind beunruhigt, dass es viel länger als angenommen dauert, ein schlüssiges und umfassendes Maßnahmenpaket zu formulieren, um die Schwierigkeiten nachhaltig anzupacken", sagte Köhler. "Die Direktoren begrüßten jedoch die größere Stabilität der jüngsten Wirtschafts- und Finanzindikatoren und die Verbesserung der öffentlichen Finanzen im 2. Quartal 2002", betonte der IWF-Direktor. Die Exekutivdirektoren sind die Vertreter der Mitgliedsländer, die alle Entscheidungen absegnen müssen.

Die Regierung von Präsident Eduardo Duhalde bemüht sich seit Monaten um eine Wiederaufnahme der Finanzhilfen durch den Fonds. Der IWF hatte Kredite im vergangenen Jahr eingefroren, weil sich die damalige Regierung nicht an das vereinbarte Schuldenlimit gehalten hatte. Inzwischen stehen IWF-Forderungen nach einem Erfolg versprechenden Programm zur Überwindung der Wirtschaftskrise, ein Ende der Kontenbeschränkungen sowie eine größere Unabhängigkeit der Notenbank im Mittelpunkt.

Das bis vor zwei Jahrzehnten auch nach europäischen Maßstäben sehr wohlhabende Argentinien hat vor allem seit 1998 einen beispiellosen Niedergang erlitten. Im Dezember erklärte sich das Land unfähig, seine Auslandsschulden von mehr als 140 Mrd. Dollar noch länger zu bedienen. Die Armutsquote schnellte auf mehr als 50 % der Bevölkerung empor, und das Bruttoinlandsprodukt schrumpfte seit Jahresbeginn um mehr als 16 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%