Betreibergesellschaft steckt in Zahlungsschwierigkeiten
Am Hockenheimring läuft es nicht rund

Die Hockenheimring Besitz GmbH erhält eine Unterstützung in Höhe von drei Millionen Euro von der Stadt Hockenheim. Das hat der Gemeinderat der badischen Kommune beschlossen. Weitere drei Millionen Euro soll der Badische Motorsportclub e.V. (BMC) zuschießen.

HB HOCKENHEIM. Die Banken hatten von der Gesellschaft gefordert, dass Stammkapital um sechs Mill. Euro zu erhöhen. Eine Entscheidung des BMC liege allerdings noch nicht vor, sagte am Donnerstag Hockenheims Oberbürgermeister Gustav Schrank. Schrank ist auch Präsident der Hockenheimring Besitz GmbH.

"Die Gesellschaft hat zurzeit Liquiditätsprobleme", sagte Schrank weiter: "Zum einen leiden auch wir unter der schlechten gesamtwirtschaftlichen Situation, außerdem hat der Umbau der Rennstrecke hohe Kosten verursacht." Dazu komme, dass bei der Formel 1 in diesem Jahr weniger Einnahmen als nötig erzielt worden seien. "Da die Bankkredite der Gesellschaft kurze Laufzeiten haben, müssen wir riesige Tilgungsleistungen erbringen."

Die Stadt hält 51 Prozent der Gesellschafteranteile an der Besitz GmbH, der BMC 49 Prozent. Auf dem Hockenheimring wird jedes Jahr der Großer Preis von Deutschland ausgetragen. Der Ring ist neben dem Nürburgring in der Eifel die zweite deutsche Strecke im Formel-1-Programm. Deutschland ist derzeit das einzige Land, in dem zwei Läufe pro Saison gestartet werden.

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hatte zuletzt allerdings überlegt, trotz bestehender Verträge künftig nur noch ein Rennen in Deutschland auszutragen. Der Grund ist das Verbot von Zigarettenwerbung in Europa ab spätestens 2007. Außerdem will Ecclestone mehr Rennen in Asien starten lassen. Möglicherweise müssen sich der Nürburgring und der Hockenheimring bald von Saison zu Saison mit der Ausrichtung abwechseln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%