Betriebsergebnis rückläufig
Würth-Gruppe verfehlt Umsatzziel

Die schwache Konjunktur und zurückhaltende Investitionen in der Baubranche haben das Wachstumstempo der Handelsgruppe Würth gedrosselt.

dpa KÜNZELSAU. Statt des angepeilten zweistelligen Zuwachses stiegen die Konzernumsätze 2001 nur um drei Prozent auf 5,3 Milliarden Euro (10,4 Mrd DM), teilte die Adolf Würth GmbH & Co. KG (Künzelsau) am Dienstag mit. Das Betriebsergebnis des weltweit führenden Handelsunternehmens für Befestigungs- und Montagetechnik ging gemäß den vorläufigen Zahlen um knapp 15 Prozent auf 260 Millionen Euro zurück.

Im vierten Quartal verzeichnete die Gruppe sogar rückläufige Umsätze. Im Gesamtjahr konnte in Deutschland insgesamt zwar noch ein kleines Plus erzielt werden, die unter der Marke Würth auftretenden Kerngesellschaften lagen im Inland jedoch leicht unter dem Vorjahresumsatz. Das Ergebnis wurde unter anderem durch die Umstrukturierung des Möbelbeschlägeherstellers Mepla belastet. Das Werk in Rohrbach (Hessen) soll geschlossen und dafür die Produktion am benachbarten Stammsitz Reinheim ausgebaut werden. Bis Ende 2002 würden dadurch bei Mepla 170 Stellen wegfallen.

Die Würth-Vertriebsmannschaft solle in diesem Jahr weiter ausgebaut werden. "Trotz dieser notwendigen Investitionen kommt aber für 2002 Gewinnwachstum eindeutig vor Umsatzwachstum", sagte Walter Jaeger, Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe. Größere Akquisitionen seien auf Grund der unsicheren Wirtschaftslage nicht geplant.

Die Zahl der Mitarbeiter kletterte im vergangenen Jahr um 1 237 auf 37 398 weltweit. Mehr als die Hälfte davon sind im Außendienst beschäftigt. Die Würth-Gruppe ist mit 261 Gesellschaften in 80 Ländern vertreten. Typische Würth-Produkte sind Schrauben, Dübel und Werkzeuge für Handwerk und Industrie, die nur zu einem geringen Anteil selbst hergestellt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%