Betriebsergebnis und Gewinn gesteigert
BHF-Bank steht vor der Namensänderung

Die zum niederländischen Finanzkonzern ING gehörende BHF-Bank hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2002 ihr Betriebsergebnis und den Gewinn gesteigert.

Reuters FRANKFURT. Das Betriebsergebnis stieg den Angaben zufolge auf 95 Millionen Euro nach 56 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Das Vorsteuerergebnis erhöhte sich auf Grund von Einmaleffekten aus Beteiligungsverkäufen auf 336 (49) Millionen Euro. Nach Steuern ergab sich ein Gewinn von 306 (33) Millionen Euro.

Der Zinsüberschuss sei wegen der strategisch begründeten Einstellung der Auslandsaktivitäten um 19,7 Prozent auf 94 Millionen Euro zurückgegangen. Der Provisionsüberschuss sank um 7,8 Prozent auf 59 Millionen Euro. Beim Handelsergebnis legte die BHF-Bank auf 62 (23) Millionen Euro zu. Grund für den starken Anstieg sei vor allem der Ergebnisbeitrag aus Bankbuchderivaten.

Die Risikovorsorge im Kreditgeschäft fuhr die Bank um 7,3 Prozent auf 38 (41) Millionen Euro zurück. Der Verwaltungsaufwand sank um 1,9 Prozent auf 106 Millionen Euro.

Weiter teilte die Bank mit, ihren Namen in ING BHF-Bank zu ändern. Ein entsprechender Vorschlag solle der Hauptversammlung am 17. Juni unterbreitet werden. Die BHF gehört zu 98,5 Prozent der ING.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%