Betriebsergebnis verschlechtert
SAP SI im Rückwärtsgang

Das IT-Beratungshaus SAP Systems Integration hat wegen neuer Bilanzierungsregeln im ersten Quartal unter dem Strich schwarze Zahlen geschrieben. Trotz eines rückläufigen Betriebsergebnisses gelang SAP SI dank gelockerter Abschreibungsvorschriften der Sprung in die Gewinnzone.

Reuters FRANKFURT/M. Die SAP-Tochter wies für die Monate Januar bis März am Dienstag 3,7 Millionen Euro Gewinn nach Steuern aus. Ein Jahr zuvor hatte das Unternehmen mit 5,7 Millionen Euro in den roten Zahlen gesteckt.

Für den scheidenden Finanzvorstand Jörg Vandreier habe SAP SI einen Nachfolger gefunden. Joachim Müller werde das Amt zum 1. Juli antreten. Müller sei bisher als Vice President für die Finanzen und das Controlling der Darmstädter Software AG zuständig gewesen.

Seit Anfang 2002 müsse der Firmenwert erworbener Unternehmen nur noch dann abgeschrieben werden, wenn diese tatsächlich an Wert verloren hätten. Eine Überprüfung habe dafür aber keinen weiteren Bedarf ergeben, begründete SAP SI die Gewinnwende. Der Umsatz kletterte um knapp 24 Prozent auf 74,4 Millionen Euro.

Das operative Ergebnis vor Abschreibungen ging im Quartal auf 5,5 von 8,8 Millionen Euro zurück, die operative Umsatzmarge habe sich auf 7,4 (14,6) Prozent halbiert. Belastet hat SAP SI nach eigenen Angaben vor allem die Insolvenz des Flugzeugbauers Fairchild Dornier, eines großen Kunden der Dresdner. Doch auch ohne die Abschreibungen auf Forderungen an Fairchild wäre die Rendite weit geringer ausgefallen als ein Jahr zuvor. Im Inland und in der Schweiz habe sich die schwache Konjunktur bemerkbar gemacht, hieß es. Das US-Geschäft laufe dagegen erfreulich.

An den Prognosen für das laufende Jahr hält SAP SI weiter fest. Der Auftragsbestand sei gewachsen, die Auslastung werde im zweiten Halbjahr wieder zunehmen. Der Umsatz soll 2002 um 15 bis 20 Prozent wachsen, die operative Marge bis Jahresende 15 bis 17 Prozent erreichen nach 15 Prozent im Jahr 2001. Das entspräche nach Reuters-Berechnungen 309 bis 323 (Vorjahr: 268,8) Millionen Euro Umsatz und einem operativen Ergebnis zwischen 46,4 und 54,9 Millionen Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%