Archiv
Betriebsrat Callcenter Kassel will trotz Belegschafts-Nein mit Lufthansa reden

dpa-afx KASSEL. Der Betriebsrat des größten deutschen Lufthansa Call-Centers in Kassel wird sich zunächst nicht an das Mandat der Belegschaft halten und signalisiert gegenüber der Geschäftsführung doch Gesprächsbereitschaft im Streit über Kostensenkungen. Das bestätigte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Wolf Liebetrau der Finanznachrichtenagentur dpa-AFX unmittelbar nach einer außerordentlichen Sitzung am Dienstagvormittag.

dpa-afx KASSEL. Der Betriebsrat des größten deutschen Lufthansa Call-Centers in Kassel wird sich zunächst nicht an das Mandat der Belegschaft halten und signalisiert gegenüber der Geschäftsführung doch Gesprächsbereitschaft im Streit über Kostensenkungen. Das bestätigte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Wolf Liebetrau der Finanznachrichtenagentur dpa-AFX unmittelbar nach einer außerordentlichen Sitzung am Dienstagvormittag.

Am Montagabend hatte eine knappe Mehrheit von 55 % der befragten Mitarbeiter dagegen gestimmt, dass der Betriebsrat auf Basis des in der vergangenen Woche verabschiedeten Sondierungspapiers mit der Lufthansa verhandele. "Der Betriebsrat möchte bei diesem knappen Ergebnis die Tür jedoch nicht für alle zuschlagen", so Liebetrau.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%