Betriebsrat spricht von bis zu 300 Stellen
CargoLifter vor Massenentlassung

Bei CargoLifter steht ein Personalabbau "in erheblichem Umfang" an - und das unabhängig davon, ob es überhaupt eine Erhaltungslösung gibt.

HB/Reuters/vwd/dpa BRAND. Unternehmenssprecherin Solke Rösser sagte am Dienstag, entsprechende Kündigungen oder auch Freistellungen unter den insgesamt rund 500 Beschäftigten stünden zu Anfang August an. Zahlen wollte Rösser indes nicht nennen. Diese seien abhängig von den Gesprächen, die der Insolvenzverwalter Rolf-Dieter Mönning bezüglich einer Restrukturierung des Unternehmens führe.

Nach Angaben des Betriebsrats droht rund 300 Beschäftigten des Unternehmens eine sogenannte Freistellung zum 1. August, die einer Kündigung gleichkommt. Das ergebe sich allein schon aus der Anfang August drohenden Eröffnung des Insolvenz-Verfahrens für die größten Firmen der Cargolifter AG, sagte der Betriebsratsvorsitzende Matthias Flörsch.

Die Cargolifter Development GmbH als größtes Tochterunternehmen der AG mit 298 Beschäftigten hatte Ende Mai Insolvenz angemeldet. Unterdessen bestätigte CargoLifter-Sprecherin Silke Rösser Gespräche mit der Zeppelin Luftschifftechnik GmbH über eine künftige "technische Kooperation". Von einer geplanten Fusion mit dem Zeppelinbauer, wie in Medienberichten spekuliert wurde, könne aber keine Rede sein.

Die Zeppelin Luftschifftechnik GmbH in Friedrichshafen trat unterdessen ihrerseits Spekulationen über eine mögliche Fusion mit CargoLifter entgegen. Geschäftsführer Bernd Sträter sagte: "Von unserer Seite muss ich das klar dementieren". Über ein solches Zusammengehen gebe es keine Gespräche. Er könne zwar verstehen, dass CargoLifter "auf uns schielt, denn wir haben ein modernes Luftschiff neu auf den Markt gebracht". Der Zeppelin NT (Neue Technologie) habe jedoch ein völlig anderes technisches Konzept und bediene andere Märkte. Der 75 Meter lange Zeppelin NT war im August 2001 an den Start gegangen. Er wurde hauptsächlich für den Passagierverkehr gebaut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%