Bewerberauswahl per Internet
Lufthansa will neue Stellen schaffen

Noch vor einem Jahr sah es für die Fluggesellschaft düster aus - die Terror-Krise verhagelte das Geschäft. Jetzt sollen wieder Jobs entstehen. Neue Arbeitszeitmodelle machen es möglich.

ddp FRANKFURT/MAIN. Die Deutsche Lufthansa will bei einer stabilen konjunkturellen Entwicklung ihren Personalbestand erheblich aufstocken. Wie das Unternehmen am Montag in Frankfurt am Main mitteilte, sollen im kommenden Jahr mehr als 3000 neue Jobs geschaffen werden, darunter Flugbegleiter, Piloten und Mitarbeiter an den Flughäfen Frankfurt und München. Außerdem will die Fluggesellschaft die Zahl ihrer Ausbildungsplätze um 18 % auf 644 erhöhen.

Möglich machen die Neueinstellungen nach Lufthansa-Angaben die Einführung neuer Arbeitszeitmodelle. Diese erlaubten es, die Personalkosten der Geschäftsentwicklung anzupassen, ohne gleich Mitarbeiter entlassen zu müssen, hieß es. Allein im Geschäftsfeld "Passage" - dem eigentlichen Fluggeschäft und größten Teilbereich des Unternehmens - befänden sich inzwischen 28 % der Beschäftigten in Teilzeitmodellen.

Zurzeit zählt die Lufthansa in Deutschland 57 400 Beschäftigte, davon rund 32 000 allein im Rhein-Main-Gebiet. Das Unternehmen ist damit der größte Arbeitgeber in Hessen. Weltweit sind für die Kranich-Fluggesellschaft 91 800 Menschen tätig.

Jährlich gehen bei der Lufthansa nach eigenen Angaben rund 100 000 Bewerbungen ein. Eine Marketing-Kampagne ("Be Lufthansa") soll jetzt dabei helfen, aus der Bewerbungsflut die geeignetsten Mitarbeiter zu finden. Zentraler Bestandteil der Aktion ist ein neuer Internet-Auftritt (href="http://www.Be-Lufthansa.com" target="_blank"> )

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%