Bewohner wurden angewiesen, Fenster und Türen zu schließen: Zwei Verletzte nach Tanklager-Explosion

Bewohner wurden angewiesen, Fenster und Türen zu schließen
Zwei Verletzte nach Tanklager-Explosion

Bei einer Verpuffung in einem Tanklager im nordhessischen Korbach sind am Donnerstagmorgen nach Polizeiangaben zwei Menschen verletzt worden. Die Feuerwehr habe verhindern können, dass sich der Brand auf ein Flüssiggas-Großlager und eine Tankstelle ausdehnte.

Reuters KORBACH. Zu der Verpuffung sei es gekommen, als ein Arbeiter in der Werkstatt der Mineralölhandels-Firma Schweißarbeiten am Tank-Auflieger eines Lastwagens ausgeführt habe, teilte die Polizei mit. Weil in der Werkstatt weitere brennbare Materialien lagerten, habe sich der Brand rasch auf das gesamte Gebäude ausgedehnt. Der Feuerwehr sei es jedoch gelungen, ein Übergreifen der Flammen auf eine Tankstelle und ein Großlager für Flüssiggas auf dem gleichen Gelände zu verhindern.

Der verletzte Arbeiter sei mit schweren Verbrennungen im Gesicht ins Krankenhaus geflogen worden, erklärte die Polizei. Ein Kollege, der ihm zu Hilfe geeilt sei, habe ebenfalls Verbrennungen an Gesicht und Händen erlitten. Der Brand sei am Vormittag unter Kontrolle gewesen. Giftige Gase seien ersten Messungen der Feuerwehr zufolge nicht in die Umwelt gelangt. Es sei ein Sachschaden in Höhe von 500 000 bis 800 000 ? entstanden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%