Bewunderung für Zen-Zen-Ruffinen
England unterstützt Blatter-Gegner Hayatou

Das Fußball-Mutterland unterstützt bei den Präsidentschafts-Wahlen des Weltverbandes (Fifa) den Kameruner Issa Hayatou als Gegenkandidat des Schweizer Amtsinhabers Sepp Blatter.

sid LONDON. Das gab der englische Verband (FA) am Dienstag im Vorfeld der Abstimmung am 29. Mai auf dem Fifa-Kongress in Südkoreas Hauptstadt Seoul bekannt.

Nach den schweren Vorwürfen gegen Blatter wegen Korruption und Misswirtschaft könnte England den Eidgenossen nicht unterstützen, ließ die FA auf ihrer Internetseite verlauten.

Zugleich stärkte die FA im Fifa-internen Machtkampf dem Schweizer Generalsekretär Michel Zen-Ruffinen, der Blatter zu Monatsbeginn mit einem mehrseitigen Bericht schwer belastet hatte und am Wochenende vom Fifa-Dringlichkeitskomitee in seinen Kompetenzen beschnitten worden war, den Rücken: "Wir emfinden große Bewunderung für Zen-Zen-Ruffinen. In ständig schwerer werdenden Zeiten hat er weiter versucht, seine Aufgaben zu erfüllen. Für diese Aufgaben sollte er weiter die Unterstützung der weltweiten Fußball-Gemeinde erhalten."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%