BfG Bank sieht Beteiligung Cinemaxx negativ
Senator-Aktien auf "Halten" zurückgestuft

Die BfG Bank hat die Aktien der am Frankfurter Neuen Markt notierten Senator Entertainment AG auf "Halten" von "Kaufen" zurückgestuft.

Reuters FRANKFURT. Obwohl über dem operativen Geschäft bisher keine "dunklen Wolken zu erkennen sind, stellt doch die schlechte Lage bei der Beteiligung Cinemaxx ein erhebliches Drohpotenzial dar", teilte BfG Bank-Analyst Oliver Fischer am Freitag in Frankfurt mit.

Die Cinemaxx AG, an der Senator mit 25 % beteiligt ist, hatte am Donnerstag eine Gewinnwarnung abgegeben. Aufgrund der stark rückläufigen Besucherzahlen im Oktober und November erwartet Cinemaxx den Angaben zufolge für das Rumpfgeschäftsjahr 2000 einen Verlust von rund acht Mill. Euro. Senator bilanziere die Cinemaxx-Beteiligung "at equity" und werde daher 25 % des Verlustes im Finanzergebnis ausweisen müssen. Das operative Geschäft von Senator liege jedoch weiterhin im Plan, teilte Fischer mit. Die Senator-Aktien lagen zum Wochenschluss 6,58 % im Plus bei 8,91 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%