Archiv
BGH: Gebühr für Übertragung von Wertpapieren unzulässig

Banken dürfen für die Übertragung von Wertpapieren in ein anderes Depot keine Gebühren verlangen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag entschieden.

dpa-afx KARLSRUHE. Banken dürfen für die Übertragung von Wertpapieren in ein anderes Depot keine Gebühren verlangen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag entschieden. Nach den Worten des Karlsruher Gerichts benachteiligen entsprechende Klauseln den Kunden unangemessen, weil die Bank mit der Übertragung lediglich ihre gesetzliche Pflicht zur Herausgabe der Papiere erfülle. Das Gericht gab damit zwei Klagen von Verbraucherzentralen statt. In einem Fall hatte die Bank rund 60 Euro berechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%