Archiv
Bielefeld mit erstem Saisonsieg gegen den „Club“

Arminia Bielefeld hat im Duell der Aufsteiger gegen den 1. FC Nürnberg den ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga gefeiert.

dpa NÜRNBERG. Arminia Bielefeld hat im Duell der Aufsteiger gegen den 1. FC Nürnberg den ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga gefeiert.

Mit 2:1 (1:0) gewann das Team von Uwe Rapolder gegen den "Club", der erneut seinen ersten Heimsieg der Saison verpasste und vier Tage nach dem Pokal-Aus gegen den LR Ahlen insgesamt nur eine schwache Leistung bot. Die Tore für Bielefeld erzielten Fatmir Vata in der 18. Minute und Patrick Owomoyela (64.). Für Nürnberg traf der eingewechselte Stefan Kießling (75.).

"Es war ganz wichtig, dass die Mannschaft dieses Erfolgserlebnis hatte", meinte ein erleichterter Trainer Rapolder nach dem ersten "Dreier" der Saison. "Club"-Coach Wolfgang Wolf nahm sein Team in Schutz: "Die Mannschaft hat alles versucht." Doch in der zweiten Spielhälfte habe sie "zu viel gespielt. Wir hätten viel mehr die Brechstange rausholen müssen".

In der ersten Hälfte dominierte vor 17 960 Zuschauern im Frankenstadion der "Club". Mario Cantaluppi (6.) und Marek Mintal (11.) konnten ihre Chancen aber nicht verwerten. Bielefeld kam in der 14. Minute nach einem Konter erstmals gefährlich vor das gegnerische Tor. Das 0:1 leitete Delron Buckley mit einer präzisen Flanke ein, Vata traf per Kopf.

Danach waren die Hausherren kaum wieder zu erkennen: Sie agierten unsicher und verkrampft. Die mittlerweile stabile Bielefelder Abwehr ließ kaum Angriffe der Nürnberger zu. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte steigerten sich die Franken wieder, den Offensivbemühungen fehlte allerdings die Entschlossenheit.

Nach der Pause präsentierte sich Bielefeld als die klar bessere Mannschaft. Dem schnellen Konterfußball hatten die Nürnberger wenig entgegenzusetzen und konnten froh sein, dass die Arminen zunächst leichtfertig mehrere Chancen vergaben. Doch in der 64. Minute war es Owomoyela, der nach einem schönen Zuspiel von Detlev Dammeier zunächst Tomasz Hajto, dann auch Torhüter Raphael Schäfer ausspielte und den Ball ins leere Tor schoss.

Nürnberg verstärkte nun seine Offensivbemühungen und hatte in der 75. Minute das Abwehrbollwerk der Bielefelder geknackt: Youngster Kießling erzielte nach einem Freistoß von Marcel Ketelaer per Kopf den 1:2-Anschlusstreffer. Kießling war erst wenige Minuten zuvor für den schwachen Kapitän Tommy Larsen eingewechselt worden. Der "Club" bemühte sich anschließend zwar, doch gegen die starke Arminen-Abwehr gab es schlichtweg kein Durchkommen. Bielefeld dagegen war immer noch durch Konter gefährlich und hätte die Führung noch ausbauen können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%