Archiv
Bierhoff: Nationalelf war für Deisler kein Druck

Die sportliche Leitung der Fußball-Nationalmannschaft hat Sebastian Deisler nach seinem gesundheitlichen Rückschlag jede Unterstützung zugesichert und einen Platz im DFB-Team weiter reserviert. „Wir werden natürlich auf ihn warten“, sagte Oliver Bierhoff der dpa.

dpa TURIN. Die sportliche Leitung der Fußball-Nationalmannschaft hat Sebastian Deisler nach seinem gesundheitlichen Rückschlag jede Unterstützung zugesichert und einen Platz im DFB-Team weiter reserviert. "Wir werden natürlich auf ihn warten", sagte Oliver Bierhoff der dpa.

Der Team-Manager und Bundestrainer Jürgen Klinsmann hatten sofort Verbindung zu Bayern-Manager Uli Hoeneß aufgenommen und sich über Deislers Erkrankung informiert. "Das ist natürlich nicht so positiv, aber mit Unterstützung von vielen Seiten wird er wieder zurück kommen", erklärte Bierhoff, der als TV-Experte selbst in Turin das Champions-League-Spiel der Münchner gegen Juventus beobachtet.

Die zwei Saisoneinsätze von Deisler in der Nationalelf ordnete Bierhoff nicht als besondere Belastung für den 24-Jährigen ein: "Er war in unserem Kreis sehr locker, hat viel geredet und auch gescherzt. Ich denke nicht, dass die Nationalmannschaft ein zusätzlicher Druck für ihn war." Er sei behutsam aufgebaut worden, weder dem Verein noch den Verantwortlichen der Nationalmannschaft könne man einen Vorwurf machen, meinte Bierhoff. Deisler hatte sich erneut in medizinische Behandlung begeben.

Von der jüngsten Entwicklung seien er und Jürgen Klinsmann auch überrascht worden. "Besonders das Spiel in Berlin gegen Brasilien hat gezeigt, dass Sebastian vor allem mit Spaß bei der Sache war", sagte Bierhoff. Gegen den fünfmaligen Weltmeister hatte Deisler Anfang September nach einem Jahr sein Comeback im DFB-Team gefeiert. Er war auch bei der jüngsten Iran-Reise dabei. "Wichtig ist jetzt der enge Austausch mit dem FC Bayern. Wir werden viele Informationen bekommen", so der Team-Manager.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%