Archiv
Bieter für Schweizer UMTS-Lizenzen fürchten neue "Spielregeln"

dpa BIEL/MADRID. Einen Tag nach der geplatzten Versteigerung der Schweizer UMTS-Mobilfunklizenzen wächst der Druck auf die Behörden, an den Spielregeln der Auktion festzuhalten. Die Swisscom prüfe rechtliche Schritte, falls die Regeln geändert werden, sagte Sprecher Josef Huber am Dienstag. Ähnlich äußerte sich Orange- Sprecherin Therese Wenger. Auch die anderen Interessenten, die spanische Telefónica und die Schweizer Gesellschaft diAx bestehen auf der Vergabe der Lizenzen nach dem vorgesehenen Muster.

Hintergrund ist die Befürchtung, dass die vier Lizenzen nun doch nicht wie bei vier Bietern vorgesehen zum Mindestpreis von 50 Mill. Franken abgegeben werden. Das Bundesamt für Kommunikation hatte die Versteigerung am Montag in letzter Minute abgesagt und mitgeteilt, über das Verfahren werde neu nachgedacht. Der Grund dafür war, dass wegen der überraschenden Fusion zweier Bieter nur noch vier Interessenten für vier Lizenzen übrig waren.

"Wir gehen davon aus, dass die Auktion mit den vier Bietern stattfindet und die Lizenzen zum Mindestpreis vergeben werden", sagte Swisscom-Sprecher Huber. "Wir wollen, dass die Regeln eingehalten werden", sagte auch diAx-Sprecherin Monika Walser. Ob das Unternehmen bereit wäre, bei einer Zuteilung mehr für eine Lizenz zu zahlen, wollte Walser aus strategischen Gründen nicht sagen. Auch Orange- Sprecherin Wenger hielt den Preis offen: "Wir waren zur Auktion bereit und hätten dabei auch mehr als die 50 Mill. Franken geboten", sagte sie. Auch Telefónica forderte, an den Regeln festzuhalten.

"Telefónica hat Anstrengungen unternommen, um die von den schweizerischen Behörden gestellten Bedingungen für die Teilnahme an der Versteigerung zu erfüllen", teilte die Telefónica-Tochter am Dienstag in Madrid mit. Swisscom verwies darauf, dass sie eine Woche vor Beginn der Versteigerung mit Vodafone extra eine Partnerschaft zur Ersteigerung der Lizenz eingegangen sei.

Das Bundesamt für Kommunikation will Anfang Dezember entscheiden, ob die Auktion nachgeholt, die Lizenzen zugeteilt oder ein ganz neues Verfahren ausgearbeitet werden soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%