Archiv
Big Blue freut sich über gute Quartalszahlen

Der Computerkonzern kann die Erwartungen der Analysten mit einem Gewinn von 1,48 Dollar pro Aktie um zwei Cents schlagen.

Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte IBM den Gewinn um 28 Prozent steigern. Der Umsatz legte um fast sechs Prozent auf 25,6 Millionen Dollar zu. Die guten Quartalzahlen sind vor allem der robusten Nachfrage nach IBM´s Großrechnern zu verdanken. Doch auch der Absatz von Computerbauteilen, e-Commerce- und anderer Software trug zu höheren Einnahmen bei. Hätte IBM´s Exportgeschäft nicht unter dem schlechten Wechselkursverhältnis gelitten, wäre sogar eine Umsatzsteigung von zwölf Prozent möglich gewesen, so das Management. Für die Zukunft sei man aber durch ein breites Produktportfolie gut positioniert, so der Vorstandchef Louise Gerstner weiter. Die gute Umsatzentwicklung in Asien und Europa werde im Zweifel kurzfristige Absatzschwächen auf dem amerikanischen Markt ausgleichen. In Erwartung erfreulicher Geschäftsdaten hatte UBS Warburg die Aktie bereits am Morgen vor der Veröffentlichung zum Kauf empfohlen. Nachbörslich kann die Aktie kräftig zulegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%