Bilanz-Pressekonferenz ergab "nichts Neues"
Gewinnwarnung stürzt Singulus-Aktien um 15 %

dpa-afx FRANKFURT. Nach Vorlage der Geschäftszahlen für das abgelaufene Jahr ist der Kurs der Singulus-Aktien zunächst angestiegen, um nach der Meldung einer Gewinnwarnung für dieses Jahr um mehr als 15 % abzustürzen. Bis 14.00 Uhr notierte der Singulus-Titel mit 17,60 Euro um 5,07 % im Minus. Zur selben Zeit lag der Nemax 50-Index bei 1 523,44 Zählern - ein Rückgang um 0,32 % im Vergleich zu Schlussstand des Vortages.

"Der Kursverlauf von Singulus ist für mich völlig unverständlich. Auf der heutigen Bilanz-Pressekonferenz wurde absolut nichts Neues mitgeteilt", sagte ein Frankfurter Händler. So hätte der Hersteller von CD- und DVD-Produktionsmaschinen stets die obere Bandbreite der 2000er Ergebnisse als Prognose für dieses Jahr angegeben. "Vielleicht wollen einige Anleger den Markt nervös machen, um sich billiger mit Singulus einzudecken", sagte der Händler.

Langfristig sieht er keine Probleme für Singulus: "Die verdienen doch die meiste Kohle am Neuen Markt". In diesem Jahr leide das Unternehmen jedoch unter einem Kapazitätsüberschuss für Produktionsmaschinen. Daher sei es durchaus verständlich, dass die ebenfalls im Nemax 50 notierte Steag Hamatech derzeit eine positivere Kursentwicklung zeige. "Steag hat in diesem Jahr ein größeres Potenzial. Das CD-R-Segment zieht wieder an. Relativ zu Singulus ist Steag unterbewertet", sagte der Händler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%