Bilanz wird im Februar vorgelegt
Französische Bahn erwartet für 2000 Gewinn

dpa-afx PARIS. Die französische Staatseisenbahn (SNCF) erwartet für das abgelaufene Jahr eine positive Bilanz. Zahlen nannte SNCF-Chef Louis Gallois am Dienstag in Paris jedoch nicht. Auch wollte er nicht Zahlen eines betriebsinternen Berichts vom Dezember bestätigen, in dem der Gewinn im Jahr 2000 mit 111 Mill. frf angegeben wurde. Die Bilanz soll im Frühjahr vorgelegt werden.

Im Januar des vergangenen Jahres hatte die SNCF für 2000 noch mit einem Verlust von 650 Mill. FRF gerechnet. Doch die starke Zunahme des Reise- und des Frachtverkehrs auf Grund der günstigen Konjunktur habe zu einem Wachstum geführt, sagte Gallois. Beim TGV lag der Zuwachs bei sieben Prozent, im Frachtverkehr erreichte er sechs Prozent.

2001 werde jedoch wegen der Inbetriebnahme des neuen Hochgeschwindigkeitszuges im Mittelmeerraum (TGV Méditerranée) mit einem Verlust in Höhe von 208 Mill. frf gerechnet, sagte Gallois. Der neue TGV wird ab 10. Juni 2001 auf den Strecken Paris - Marseille (drei Stunden Fahrtzeit) und Paris - Njmes (zwei Stunden 50 Minuten) eingesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%