Bilanzierung
Reizwort Bilanz: Das Vertrauen ist erschüttert

Beim Wort Bilanz zucken Anleger inzwischen zusammen. Spätestens seit der Pleite des US-Energieriesen Enron ist das Vertrauen in Unternehmenszahlen gestört. Beim deutschen Finanzdienstleister MLP reichten bloße Zweifel an der Bilanzierungs-Methode, um den Kurs tagelang auf Talfahrt zu schicken.

Wie gut, dass Unternehmen verpflichtet sind, mindestens einmal im Jahr über ihre Geschäftstätigkeit Rechenschaft abzulegen: mit dem Jahresabschluss.

Doch je nach Bilanzierungs-Standard fällt der ganz unterschiedlich aus. So ergibt beispielsweise die Rechnungslegung nach dem deutschen Handelsgesetzbuch (HGB) in der Regel einen höheren Gewinn als die Rechnungslegung nach den amerikanischen "Generally Accepted Accounting Principles" (US-GAAP) oder den "International Accounting Standards" (IAS). Das allein ist schon verwirrend genug. Weit mehr beunruhigt Anleger jedoch die Tatsache, dass zur Zeit kaum eine Bilanz noch glaubhaft erscheint - egal nach welchen Regeln sie erstellt ist.



Mehr zum Thema lesen Sie bei DMEuro.com"



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%