Bilanzierungsgrundsätze umgestellt
Internationalmedia im Plan

Der Münchener Filmproduzent Internationalmedia ist im ersten Quartal 2002 planmäßig in die roten Zahlen gerutscht und hält an seinen Gewinnzielen für das laufende Jahr fest.

Reuters MÜNCHEN. Internationalmedia habe in den ersten drei Monaten einen Nettoverlust von 5,7 Mill. ? nach einem Proforma-Gewinn von 11,2 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum verbucht, teilte das im Nemax-50-Index des Neuen Marktes gelistete Unternehmen am Freitag mit. Wie erwartet seien im ersten Vierteljahr noch keine Finanzierungserlöse angefallen und die Gewinne des Films "Ali" seien aus bilanztechnischen Gründen nicht ergebniswirksam, erläuterte das Unternehmen die Entwicklung.

Der Umsatz sei durch die Filme "Ali" (mit Will Smith in der Hauptrolle) und "Iris" (mit Oscar-Gewinner Jim Broadbent) gegenüber der Proforma-Zahl des Vorjahres um 9,6 Prozent auf 66,8 Mill. Euro gestiegen.

Internationalmedia hatte ihre Bilanzierungsgrundsätze zum Jahreswechsel umgestellt und verbucht nun Umsätze und Gewinne erst beim Kinostart und nicht mehr wie bisher bei der Auslieferung der Filme. Die Proforma-Vergleichzahlen hätte das Unternehmen erzielt, wenn es die neuen Regeln schon im vergangenen Jahr angewendet hätte.

Internationalmedia rechnet weiter für das Gesamtjahr mit einer Umsatzverdoppelung auf 330 bis 370 Mill. ? und einem operativen Ergebnis vor Goodwill-Abschreibungen (Ebita) von 21 bis 25 Mill. ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%