Bilanzierungspraktiken im Kreuzfeuer
US-Börsenaufsicht leitet Verfahren gegen Qwest ein

Die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) hat ein offizielles Verfahren gegen den Telekommunikationsanbieter Qwest Communications Inc. aus Denver eingeleitet.

DMEuro/vwd DENVER. Mitte März hatte die Behörde vorab eine inoffizielle Anfrage an das Unternehmen gerichtet, deren Gegenstand Bilanzierungspraktiken in den Jahresabschlüssen 2000 und 2001 waren. Im Mittelpunkt des Interesses steht dabei die Verbuchung von Umsätzen aus der Veräußerung von Glasfasernetzen an andere Telekommunikationsanbieter. Von diesen Gesellschaften hatte Qwest im Gegenzug selbst Kapazitäten gekauft.

Mit Hilfe dieses sogenannten Tauschs hat Qwest nach Meinung der SEC ihre Erlöse in den ersten neune Monaten des Jahres 2001 um 15 Mrd USD aufgebläht. Darüber hinaus interessiert sich die Behörde für den Verkauf von Telekommunikationsausrüstung an Qwest-Kunden im Wert von 750 Mio US-Dollar. Der US-Konzern kündigte an, er werde die SEC "voll und ganz" bei ihren Untersuchungen unterstützen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%